Dt. Masters Halle

Kalender

DMS Bezirksliga

Kalender

Dt. Masters Dresden

Kalender

Suche

FJM Gießen 2023

Kalender

Letzte Kommentare

  • Tanja Heinz zweifache Deutsche Mastersmeisterin!!!
    Ulrich Ringleb 11.09.2021 14:13
    Großartiger Erfolg! Glückwunsch allen Beteiligten ... :lol:

    Weiterlesen...

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2smodern

Gelungener Saisonauftakt für GSV Schwimmer

Zum 32. mal hatte die KSG Bieber am vergangenen Wochenende zu ihrem Einladungsschwimmfest ins Hallenbad Biebertal geladen. Rund eine Woche nach dem Trainingsauftakt konnte für die meisten Aktiven dieser Wettkampf  noch nicht als Standortbestimmung dienen. Dennoch gab es rund einen Monat vor den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften erste Fingerzeige für die Trainer.

Im Vorfeld hatte es in der heimischen Schwimmerszene einige Umbrüche gegeben. Nach dem überraschenden Rückzug des seitherigen Trainers der KSG Bieber, hatten sich die bislang eher in Distanz zueinander stehenden Vereine kurzfristig entschlossen, die vorhandenen Ressourcen an Trainingszeiten und Übungsleitern zu bündeln und eine Trainingsgemeinschaft zu bilden.  Damit sollen den jugendlichen Sportlern der heimischen Region verbesserte Entwicklungsmöglichkeiten geboten werden um mittelfristig die Position des mittelhessischen Raumes im hessischen Verband und überregional zu stärken.  Über eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen und Stützpunkttrainern soll  talentierten Athleten eine weitergehende Förderung angeboten werden können. Die ersten gemeinsamen Trainingswochen lassen erkennen, dass dies ein Schritt in die richtige Richtung war.

15 Schwimmer des GSV nutzen diese erste Gelegenheit der noch jungen Saison zum Kräftemessen mit internationaler Konkurrenz, Wie schon bei den letzten Wettkämpfen der Sommersaison sorgten auch diesmal die 9 bis 11 jährigen Talente des GSV für Glanzpunkte. Es konnten immerhin 46 Bestleitungen verbessert werden.

Franziska Fischer (Jg 89) lies mit einem zweiten Rang über 200m Rücken in 3:24,13 aufhorchen. Svenja Urke (Jg 89) war mit 3:02,64 noch schneller als ihre Vereinskameradin und gewann in dieser Disziplin die Goldmedaille, Mit einem dritten Rang über 100m Rücken in 1:25,23 rundete sie ihre guten Leistungen ab. 
Anna-Sophia Lesch (Jg 90) sammelte drei der 45 Medaillen für den GSV. Mit zwei zweiten Plätzen über 200m Freistil in 2:50,90 und 100m Rücken in 1:30,42 konnte sie sehr zufrieden sein.
Janina Seibert (Jg 91). gewann insgesamt drei Strecken mit teilweise deutlichen Vorsprung. Auf den Rückenstrecken zeigte sie sich mit 2:46,47 über 200m Rücken und 1:19,90 über 100m Rücken für den frühen Saisonzeitpunkt schon recht fit. 
Elena Peppler (Jg 94)  gewann recht überraschend den Sprint über 50m Brust in 0:46,94 und brachte insgesamt 5 Medaillen mit nach Hause. Auch ihre 1:46,98 über 100m Brust konnten sich sehen lassen. 
Rhea Lampien (Jg 96) gewann über 50m Brust mit 1:12,60 Silber.
Lea Seibert (Jg 86) war in ihrem Jahrgang ziemlich unangefochten, errang 5 erste Plätze und wurde verdientermaßen als Jahrgangsbeste mit einem Pokal ausgezeichnet. Mit 1:29,10 blieb sie erstmals unter 1:30 über 100m Freistil und war über 400m Freistil die erste 9 jährige GSV Schwimmerin, die überhaupt diese Strecke bewältigte. 3:15,20 über 200m Freistil sind ebenfalls eine stark zu beachtende Zeit.

Falko Remmert (Jg 88) hatte das erste Halbjahr über einen Schüleraustausch in den USA verbracht und dort optimale Trainingsmöglichkeiten vorgefunden. Sein Sprung unter die Ein-Minuten Grenze über 100m Freistil mit 0:59,95. überraschte daher nicht allzusehr. 1:07,70 über 100m Lagen ist eine Top-Zeit, ebenso wie 2:31,40 über 200m Rücken.
Tjard Neumann (Jg 91) präserntierte sich ebenfalls in erstaunlicher Frühform. Mit sehr starken 2:19,21 gewann er die 200m Freistil, stellte mit 0:27,68 eine neue Bestzeit über 50m Freistil auf und war auch über 100m Freistil in 1:01,70 so schnell wie nie zuvor. 
Simon Kling (Jg 92) gewann u.a. über 100m Lagen in 1:23,45 Silber und steuerte zwei Bronzemedaillen zum Mannschaftsergebnis bei. 
Tom Noll (Jg 93) siegte mit 3:56,82 über 200m Brust und gewann in 1:47,35 auf der halben Distanz Silber. 
Wilko Frenzel (Jg 95) wurde in seinem Jahrgang dreimal Zweiter, u.a. mit 0:56,67 über 50m Rücken.
Der gleichaltrige Simon Marauhn (Jg 95) lieferte sich mit einem Dillenburger Schwimmer seines Jahrganges packende Zweikämpfe, aus denen er dreimal als Sieger hervorging. In 6:33,37 gewann er die 400m Freistil. Für 200m Rücken benötigte er 3:26,13 und schlug über 200m Freistil nach 2:59,66 ein.

Von den GSV-Staffeln schnitt die gemischte  4x50m Freistil Staffel in der Besetzung Peppler, Noll, Seibert und Marauhn als Zweitplatzierte am beste ab.,

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2023 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen