Letzte Kommentare

  • Tanja Heinz zweifache Deutsche Mastersmeisterin!!!
    Ulrich Ringleb 11.09.2021 14:13
    Großartiger Erfolg! Glückwunsch allen Beteiligten ... :lol:

    Weiterlesen...

Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault

FreibadWegen der besseren Einhaltbarkeit der Hygienebedingungen finden viele kleinere Schwimmfeste gegenwärtig immer noch vorzugsweise in Freibädern statt. Das hat natürlich den Nachteil, dass die Aktiven mit den Wetterbedingungen zurechtkommen müssen. So war es auch beim 10. Sodenia Schwimmfest am 27.8. in Bad Soden am Taunus bei unter 20 Grad alles andere als angenehm.

Das hielt aber die 9 Teilnehmer des Gießener Schwimmvereins am letzten Wochenende der Sommerferien nicht davon ab, einige neue Bestzeiten aufzustellen und insgesamt 23 Medaillen mit nach Hause zurückzubringen. Gegen starke Konkurrenten aus Eschborn und Kelkheim hielten die GSV-Youngster bravourös mit.

Vier Medaillen gingen auf das Konto von Balint Bettner (2007). Der 14jährige setzte sich unter anderem mit neuer Bestzeit von 0:33,71 über 50m Rücken durch. Den Sieg über 100m Rücken ließ er sich in 1:14,97 ebenfalls nicht nehmen. Auch über 100m Freistil blieb die Uhr mit 1:04,37 bei einer neuen Bestzeit stehen (Platz 3).

Sein Bruder Bence Bettner (2008) konnte die 50m Rücken in 0:36,53 für sich entscheiden. Auf der doppelten Distanz über 100m Rücken war er mit 1:22,60 ebenfalls nicht zu schlagen

Jan-Philipp Bischof (2003) setzte seinen Aufwärtstrend der letzten Wochen fort. In Bad Soden gewann er mit neuer Bestmarke von 0:33,59 souverän den Wettkampf im 50m Sprint im Brustschwimmen. Über 100m Brust verbesserte er sich erneut um 2/10 Sekunden auf 1:16,20 (Platz 1).

Vier Starts auf den vier Sprintstrecken hatte Luca Damm (2005). Viermal kam er mit neuen Bestzeiten aus dem Wasser. Obwohl das Brustschwimmen nicht unbedingt zu seinen Stärken zählt, behauptete er sich über 50m Brust in sehr guten 0:36,62. Um nochmals knapp 1 Sekunde steigerte er seine Bestmarke über 50m Freistil auf 0:27,66 (Platz 2). Mit 0:30,10 verpasste er die 30 Sekundengrenze über 50m Schmetterling (noch) denkbar knapp.

Samuel Diener (2008) zeigte erneut sehr starke Wettkampfleistungen. In 0:29,59 blieb der 13jährige im 50m Freistilsprint zum erstenmal unter 30 Sekunden (Platz 1). Seine 100m Freistil-Bestzeit verbesserte er um 3 Sekunden auf 1:07,11 (Platz 3).

Tabitha Pilatz (2010) war in Bad Soden die jüngste GSV Sportlerin. Sie freute sich über zwei dritte Plätze über 50m Brust (0:49,64) und 100m Brust (1:47,25). Ihr Bruder Timon Pilatz (2008) verfehlte seine Medaille mit Platz 4 über 100m Rücken trotz guter 1:34,10 knapp.

Felix Seitz (2009) gewann über 50m Brust in 0:47,93 eine der 11 Goldmedaillen für den GSV. Auf der doppelten Distanz wurde er mit 1:43,93 Zweiter. Eine Bronzemedaillen fügte er seiner Sammlung mit 1:19,56 über 100m Freistil hinzu.

Lisa Wolff (2005) wurde über 50m Schmetterling mit 0:37,20 ebenfalls Dritte. Ihre guten Leistungen an diesem Wochenende wurden mit der Goldmedaille über 100m Schmetterling (1:34,34) belohnt.

Am nächsten Wochenende geht es beim Eder-Cup in Frankenberg bei hoffentlich gutem Wetter erneut ins Freibad.

Alle Ergebnisse und der Link zum Protokoll wie immer in der GSV Datenbank.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2021 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.