Masters Lange Strecken

Kalender

GSV Mitgliederversammlung

Kalender

Deutsche Masters Kurze Strecken

Kalender

SwimIn in Gießen

Kalender

Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
0
0
0
s2smodern

Fjm 1

Der Autor bittet um Verständnis, dass in dem Bericht für die Gießener Zeitungen nur die Medaillengewinner aufgeführt werden können. Außerdem ist es verdammt schwieirg bei 47 GSV Teilnehmern jedem gerecht zu werden,. Das iwird letztendlich nur eine Auflistung von Zeiten.

Diese gibt es wie immer gebündelt in der GSV Datenbank


Zum 43. mal veranstaltete der Gießener Schwimmverein am 16. und 17. Februar im Hallenbad in Pohlheim sein "Gießener Frühjahrsmeeting". Mit fast 30 Vereinen, fast 400 Teilnehmern und über 1800 Starts hat sich dieser Wettkampf anscheinend als einer der ersten Wettkämpfe der Saison auf der 50m Bahn im Schwimmerkalender etabliert. 

Positiv wurde auch das êrstmals ausgetragene "Mystery Lagen-Finale" aufgenommen. Dabei schwimmen die punktbesten Teilnehmer in einem Finale um kleinere Geldprämien. Jeder Teilnehmer schwimmt dabei 200m Lagen aber individuell in einer Reihenfolge der vier Schwimmlagen, die vorher ausgelost werden.
Das Team um Organisationsleiter Stefan Alt, die Küchencrew um Tanit Peppler und die vielen Helfer in der Halle hatten schon im Vorfeld viele Stunden mit der Vorbereitung verbracht und sorgten an den beiden Wettkampftagen für einen reibungslosen Verlauf.
Abteilungsleiter Stefan Alt dankte zum Abschluß allen Helfern: "Ich freue mich besonders über die große Hilfsbereitschaft der vielen Eltern. Ich hoffe, dass ihr uns auch weiterhin an der einen oder anderen Stelle im Verein so tatkräftig unterstützt."

Auch sportlich konnten die Schwimmer der GSV-Schwimmabteilung bei ihrem Heimwettkampf gegen die starke Konkurrenz glänzen. 55 Medaillen blieben in der Universitätsstadt. 18 der gemeldeten 47 GSV-Aktiven waren im Veranstaltungsprotokoll als Medaillengewinner verzeichnet. Besonders die jüngeren Jahrgänge machten diesmal von sich reden. Auch einer der begehrten Pokale für die Jahrgangswertungen blieb in Gießener Hand.
Balint Bettner (2007) setzte sich über 50m und 100m Rücken durch. Mit 0:38,51 bzw. 1:26,93 schwamm er über beide Strecken Bestzeit. Sein ein Jahr jüngerer Bruder Bence Bettner (2008) schwamm über 50m Rücken (0:42,69) und 100m Freistil (1:22,93) ebenfalls mit neuen Bestmarken jeweils auf den zweiten Rang.

Jolanda Bock (2005) war in dem gut besetzten Jahrgang 2005 mit einer Bronzemedaille über 200m Lagen (3:09,78) erfolgreich.

Luca Damm (2005) nutzte die Tatsache, dass die GSV Schwimmer bei ihrem eigenen Wettkampf kein Startgeld bezahlen müssen aus. Siebenmal ging er an den Start, auch auf einigen Nebenstrecken. Die 400m Freistil beendete er nach sehr guten 5:06,72 als Zweiter. Über 50m Freistil sprintete er auf der 50m Bahn mit 0:29,32 erstmals unter 30 Sekunden (3. Platz).
Samuel Diener (2008) konnte nach dem Wettkampf zwei Goldmediaillen sein Eigen nennen. Über 50m Brust und 100m Freistil setzte er sich mit 0:50,03 bzw. 1:21,75 durch.

Fjm 2Luis Dietz (2004) schwamm bei 7 Starts sieben neue Bestmarken. Belohnt wurde sein Einsatz mit zwei Bronzemedaillen für 5:48,06 über 400m Freistil und 3:05,22 über 200m Rücken.
Lilly Hau (2007) brachte es anden zwei Wettkampftagen gar auf 9 Einzelstarts und 9 neue persönliche Bestzeiten. Die 400m Freistil schloß sie in 5:48,82 als Dritte ab.

Für viele Schwimmer aus den Nachwuchsgruppen des GSV war der Heimwettkampf die Chance für einen ersten Wettkampfeinsatz. Die 8jährige Luisa Langer (2011) landete über 50m Freistil auf Platz zwei. Ihre Leistung von 1:35,21 reichte in der Pokalwertung des Jahrganges 2011 für den dritten Platz. Benjamin Lucius (2010) wurde auf der gleichen Strecke in 1:15,40 Dritter.
Michael Rusch war mit 4 Goldmedaillen der erfolgreichste Teilnehmer im Jahrgang 2010. Dafür wurde er als einziger GSV Schwimmer zusätzlich mit einem Pokal für den Jahrgangsbesten ausgezeichnet. Unter anderem konnte sich der 9jährige über 50m Freistil in 057,65 und über 100m Brust in 2:08,32 behaupten.

Jemima Möller (2009) wagte sich zum erstenmal an die 400m Freistil und wurde in 7:45,55 Dritte.

Carlotta Roeb (2006) siegte mit guten 5:49,09 in ihrem Jahrgang über 400m Freistil. In der offenen Wertung über 800m Freistil wurde sie mit 12:0004,10 hervorragende Dritte.

Felix Seitz heisst der Sieger beim diesjährigen Frühjahrsmeeting über 50m Schmetterling (0:54,28) im Jahrgang 2009. Außerdem erzielte er noch weitere Top-Resultate. So wurde er unter anderem mit sehr guten 0:39,78 Zweiter über 50m Freistil und mit 1:31,71 ebenfalls Zweiter auf der doppelten Distanz.

Ann-Kristin Stein (1989) hatte die Verwantwortung für die Siegerehrungen bei diesem GSV Wettkampf. "Nebenbei" sammelte sie fleißig Wettkampfmeter. Über 100m Schmetterling (1:21,91 ) und die 200m Schmetterling ( 3:08,81) stand sie selbst zweimal ganz oben auf dem Podest.

Ruslan Teljuk (2010) war mit sechs Medaillen einer der erfolgreichsten Schwimmer aus dem GSV Team, was seine Trainerin Sandra Damm bei der Siegerehrung zu einem kleinen Gefühlsausbrch veranlasste "Ich bin stolz auf dich!".

Sehr zufrieden mit dem Veranstaltungsverlauf und den Leistungen der eigenen Schwimmer blickt der GSV jetzt schon auf die 444. Auflage seines Traditionswettkampfes im Februar 2020.

 

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/84063
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha?acyformname=formAcymailing62611&val=1565 
Copyright © 2019 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.