Masters Lange Strecken

Kalender

GSV Mitgliederversammlung

Kalender

Deutsche Masters Kurze Strecken

Kalender

SwimIn in Gießen

Kalender

Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
0
0
0
s2smodern

Xmaskriterium Mr

GSV belegt Rang drei im Medaillenspiegel

Es sollte ein gelungender Abschluß des GSV Schwimmerjahres werden - und es wurde ein gelungener Abschluß. Der 28. Wettkamf den Schwimmer des Gießener Schwimmvereins im jahr 2018 bestritten war das 51. Marbruger Weihnachtskriterium. 

18 Vereine mit 260 Schwimmernwaren der Einladung des Marburger Schwimmverins auf die Kurzbahn ins Marburger Aquamar gefolgt und hatten zu über 1000 Starts gemeldet.  Der GSV brachte 27 Aktive nach Marburh mit. 

61 Medaillen, 57 neue Bestzeiten und Platz 3 im Medaillenspiegel hinter dem Gastgeber und dem DJK Delphin Osterfeld sind sind eine weitere Bestätigung für die gute Arbeit der GSV Trainer im abgelaufenen Schwimmerjahr.

 Die Geschwister Bence (2008) und Balint (2007) Bettner sammelten 7 Medaillen für das GSV Medaillenkonto. Unter anderem gewann Balint Bettner mit guten 0:38,74 den Sprint über 50m Rücken. Bence Bettner setzte sich über die doppelte Distanz in 3:19,26 in seinem Jahrgang durch. 

Bei Luca Damm (2005) war nach der erfolgreichen und harten Vorbereitung auf die eigentlichen Saisonhöhepunkte etwas die Luft raus . Er probierte sich u.nter anderem an den 100m Brust. Mit guten 1:25,76 elegte er hier Platz 3. Um 1/100 verbesserte er seine Bestzeit über 50m Freistil auf 0:29,29 (Platz 2). Auf der 100m Freistil -Distanz war er dank guter 1:04,70 nicht zu schlagen. 

Nach ein paar Wettkampfwochenenden Pause meldete sich Luis Dietz (2004) mit einem zweiten Platz über 50m Schmetterling in guten 0:35,23 zurück. Die 100m Schmetterling beendete er nach 1:22,38 als Dritter. 

Topfit präsentierte sich die 11jährige Lily Hau (2007). 5 Goldmedaillen gingen in Marburg auf ihr Konto. Über 50m Rücken verbesserte sie sich um knapp 5 Sekunden auf 0:39,39. Über 200m Lagen war sie mit 3:13,18 ebenfalls unangefochten Erste ihres Jahrganges. 

Rebecca Horlacher (2008) durfte sich über Rang 3 über 200m Freistil freuen (3:58,87). 

Felix Krull (2005) beeindruckte nach seinem gelungenen Auftritt bei den Hessischen Titelkämpfen in Marburg erneut durch gute Leistungen. über 50m Freistil verbesserte der Brust-Speziaist er seine Bestleistung auf 0:30,23 (Platz 3). Mit glattten 0:40,00 beendete er die 50m Brust als Zweiter. 

Christian Lautenschläger (2001) schlug nach 3:44,14 über 200m Rücken als Zweiter an. 

Timea Mengel (2008) , frischgebackene "GSV Schwimmerin des Jahres" bei den Jüngsten, steigerte sich über 200m Freistil auf gute 3:35,16 (Platz 2).und 100m Rücken auf 1:48,47 (Platz 2). 

Die erst 9jährige Jemima Möller (2009) gehörte mit einem dritten Plätzen über 200m Freistil ebenfalls zu den Medaillengewinnern des GSV in Marburg. 

Samuel Möller (2006) verbesserte im Aquamar seine 200m Freistil-Bestzeit auf um 6 Sekunden auf 2:39,10 (Platz 3). 

Für Tabita Pilatz (2010), jüngste weibliche Teilnehmerin im GSV Team verlief der Tag in Marburg ebenfalls sehr erfolgreich Drei ihrer Strecken beendete sie als Erste. Dabei blieb sie u.a. über 50m Rücken mit 0:57,77 unter der Minutengrenze. 

Ihr Bruder Timon Pilatz (2008) erhielt für seine 0:54,78 über 50m Brust eine Bronzemedaille.

Alina Resich (2006) sprang mit neuer Bestzeit über 50m Rücken (0:45,34) als Zweite auf das Siegerpodest. 

Viermal Gold bei vier Starts für Carlotta Roeb (2006). Auch sie "GSV Schwimmerin des Jahres"  verbessert sich als "Neu-Brustschwimmerin" auf sehr gute 3:17,74 über 200m Brust.  Die Trainer sind gespannt, welche Fortschritte sie in der kommenden Saison in dieser technisch schwierigen Schwimmlage noch machen wird. 

Über 50m Freistil 100m Freistil und 50m Brust hieß im Jahrgang 2010 der Sieger Michael Rusch vom Gießener Schwimmverein. 

Felix Seitz (2009) verewigte sich in der Siegerliste des diesjährigen Weihnachtskriteriums ebenfalls viermal als Erster. Er setzte sich unter anderem über 50m Freistil (0:39,95) und 100m Freistil (1:35,77) durch. 

Seine Schwester Zoe Seitz (2007) steuerte über 200m Freistil in 3:05,71 die fünfte Goldmedaille für die Familie bei. 

Ruslan Teljuk (2010) war mit 1:02,05 Schnellster über 50m Rücken. Über 50m Freistil und 100m Freistil schlug er als Erster an der Wand an. 

Kathrin Wolff (2003) heisst die dreifache Siegerin über 100m und 200m Brust und 50m Freistil in Marburg. Über 200m Brust sprang sogar mit 3:22,00 noch eine neue Bestzeit für die 15jährige heraus. 

Ihre Schwester Lisa Wolff (2005) fuhr ebefalls mit einer Medaille dekoriert wieder nach Hause. Sie wurde über 200m Lagen in 3:17,40 Zweite. 

 

Alle GSV Ergebnisse auch wie immer in der GSV Datenbank

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/99675
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha?acyformname=formAcymailing59731&val=4923 
Copyright © 2019 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.