SwimIn Hessen

Kalender

Suche

Urlaub!

Webmaster hat bis 26.8. Urlaub. News daher etwas später....

GSV App

Qr Code

Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
0
0
0
s2smodern

Bericht 1214 Vereine mit knapp 900 Meldungen sorgten am 26. Mai im Marburger AquaMar für Stimmung. Der Gießener Schwimverein (GSV) beteiligte sich mit 27 Aktiven, die von ihren Trainern zu 127 Starts gemeldet waren. Mit 32 Goldmedaillen konnte die GSV-Jugend erneut ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Das  bedeutete am Ende den vierten Platz im Medaillenspiegel.

Ohne Medaille blieb an diesem Wochenende fast keiner.  Neben den 32 Goldmedaillen gab es noch weitere 26 Silbermedaillen und 15 Bronzemedaillen für den GSV. Damit konnten die Trainer mehr als zufrieden sein.

Herausragend war die Ausbeute der Geschwister Balint (2007) und Bence (2008) Bettner. Beide standen jeweils fünfmal ganz oben auf dem Siegerpodest. Balint Bettner gewann unter anderem über 50m Rücken (0:41,00) und mit guten 1:20,90 über 100m Freistil. Bence Bettner war auf drei 25m Sprintstrecken siegreich. Über 100m Freistil war er mit 1:34,43 ebenfalls nicht zu schlagen. 

Eifrige Medaillensammlerin war auch Jolanda Bock (2005).  Die 13jährige Spezialistin über die Bruststrecken konnte in Marburg unter anderem auch mit neuer Bestzeit über 50m Schmetterling (Platz 1 in 0:39,67) und mit einem 1. Rang über 100m Freistil in 1:15,12 punkten. In diesem Wettkampf im Jahrgang 2005 kamen die vier Erstplatzierten vom Gießener SV. 

Der gleichaltrige Luca Damm (2005) verbesserte sich um 1/100 Sekunde im 50m Freistilsprint auf 0:29,86 und wurde damit Sieger in seienm Jahrgang. Mit guten 1:07,85 entschied er auch das 100m Rennen für sich. 

Luis Dietz (2004) machte üer 200m Freistil einen 4-Sekunden Sprung auf 2:40,63 und konnte damit diese Strecke für sich entscheiden.  Mit 039,99 blieb er über 50m Rücken zum erstenmal knapp unter 40 Sekunden und schwamm auf Rang 3 vor. 

Celina Erke (2005) machte mit guten 1:29,38 über 100m Lagen auf sich aufmerksam (2. Platz). Auch ihre 1:35,45 über 100m Brust (Platz 3) sind zu beachten. 

Fünfmal war Lilly Hau (2007) bei dem Marburger Wettkampf Jahrgangssiegering. Eine deutliche Verbesserung ihrer Bestzeit  auf 1:36,12 verhalf ihr über 100m Lagen zum Sieg. 0:36,88 waren für sie Bestzeit über 50m Freistil. 

Timea Mengel (2008) war fünfmal unter den Top 3 ihres Jahrganges im Protokoll des Wettkampfes aufgeführt.  Unter anderem belegte sie über 100m Rücken (1:59,84) und 100m Freistil (1:50,34) zwei zweite Ränge. 

Franziska Möller (2005) setzt momentan ihre guten Trainingsleistungen perfekt in gute Wettkampfzeiten und -ergebnisse um.  In Marburg verbesserte sie ihre 200m Freistilzeit um 5 Sekunden auf 2:46,89 (Platz 1). Über 50m Rücken schlug sie in 0:38,84 ebenfalls als Erste an. Auch auf der doppelten Strecke hieß die Siegerin Franziska Möller (1:23,98). 

Eine der jüngsten  GSV Teilnehmer  war Jemina Möller (2009). Der GSV-Youngster belegte über 50m Brust mit 0:57,70 den zweiten und über 100m Freistil in 1:53,58 den dritten Platz. 

Samuel Möller (2006) startete über 400m Freistil. Dabei wurde der 12jährige mit guten 5:43,70 Zweiter und sicheret sich damit noch auf den letzten Drücker die Teilnahme an den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften. 

Die "Qualli" für diesen Saisonhöhepunkt hat Carlotta Roeb (2006) schon länger in der Tasche. In Marburg konnte sie zwei Siege einfahren. Über 100m Freistil steigerte sie dabei ihre Bestzeit auf 1:11,67. Über 50m Schmetterling siegte sie souverän mit 0:41,51. 

Mit 8 Jahren waren Angelina Ziebart, Michael Rusch und Ruslan Teljuk  (2010) die Jüngsten im GSV Team. Von seinem ersten Wettkampf brachte Michael Rusch drei Bronzemedaillen über 25m Freistil, 25m Brust und 50m Freistil mit nach Hause. Noch einen Tick besser war der 8jährige Ruslan Teljukm der auf den gelichen Strecken jeweils knapp schneller war als sein Vereinskamerad und dreimal Zweiter wurde. 
Angelina Ziebart wurde Zweite über 50m Freistil. 

Felix Seitz (2009) trug sich in Marburg über 200m Freistil (3:41,68) und 50m Brust (0:53,18) als Sieger in die Siegerliste ein. Seine Schwester Zoe Seitz (2007) gefiel mit einem zweiten Platz über 200m Freistil in guten 3:27,97.

Lisa Wolff (2005) trug mit einem zweiten Rang über 200m Freistil (2:55,44) zum guten GSV Ergebnis bei. Ihre jüngere Schwester Reka Wolff (2007) belegte mit 1:08,96 über 50m Schmetterling den gleichen Rang. 

Besonders stolz sind die GSV Trainer um Daniel Fodor auf die Tatsache, dass sich nunmehr 10 ihrer Aktiven für die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert haben.

Alle GSV Ergebnisse  und Platzierungenwie immer auch in der GSV Datenbank 

 

 

 

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/62225.html
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha.html?acyformname=formAcymailing72751&val=280 
Copyright © 2018 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.