Frühjahrsmeeting 2020

Kalender

Bezirksmeisterschaften

Kalender

Deutsche Masters Kurzbahn

Kalender

Letzte Kommentare

  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Ulrich Ringleb 01.09.2019 10:53
    Mo, Di und Fr ab 18:00 im Westbad

    Weiterlesen...

     
  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:23
    Nichtsdedsotrotz würde mich interessieren, wann die Trainingszeiten für die Freizeitschwimmer und ...

    Weiterlesen...

     
  • Mitgliedsbeiträge
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:18
    Ich bin Studentin und ziehe neu nach Giessen. Ich hätte mich wahrscheinlich in Ihrem Verein angemeldet ...

    Weiterlesen...

Printfriendly Pdf Email Button Notext
0
0
0
s2sdefault
Attachments:
FileDescriptionFile sizeCreated
Pdfergebnisliste (1).pdfErgebnisse Battenberg191 kB2019-10-24 14:38

Leine Lic Coach 5GSV hinter dem Marburger SV im Medaillenspiegel auf Platz 2

Fulda, Battenberg, Frankfurt sind die Stationen der letzten und kommenden Wochenenden für die Schwimmer des Gießener Schwimmvereins (GSV). Nach sehr guten Zeiten in Fulda war am 20. Oktober das Mountbattenschwimmfest des TSV Battenberg der nächste Vorbereitungswettkampf auf die anstehenden Meisterschaften sowie eine weitere willkommene Gelgenheit Qualifikationsnormen zu unterbieten. Mit 18 Jugendlichen waren die Betreuer in die Stadt an der Eder gereist. 

Platz 2 im Medaillenspiegel hinter dem Marburger Schwimmverein, knapp 80 Medaillen, davon 42 goldene, 51 neue Bestzeiten bei 86 Starts sind ein Beleg für die gute Form, die die jungen GSV Aktiven momentan schon haben. 

Stefan Alt, GSV Abteilungsleiter und Trainer war anch der Veranstaltung äußerst zufrieden: "Ein Ergebnis unseerer Analyse des ersten Halbjahres war, dass einigen unserer Aktiven die Wettkampfhärte fehlt.  Deswegen nutzen wir momentan jede Gelegenheit um uns mit möglichst starken Gegenern zu messen. Bisher scheint das aufzugehen". 

 Dreimal stand Balint Bettner (2007) als Erster auf dem Siegerpodest. Unter anderem holte er jeweils mit neuen Bestzeiten Siege über 50m Rücken (0:38,18) und 100m Rücken (1:24,69). Der ein Jahr jüngere Bence Bettner (2008) war mit ebenfalls drei Siegen genauso erfolgreich. Er gewann die Wettkämpfe über 100m Lagen (1:31,70), 100m Rücken (1:30,08) und 200m Rücken (3:10,71). 

Eine beeindruckende Vorstellung bot der 16jährige Jan-Philipp Bischof. Als Sppäteinsteiger beim GSV schwamm er sowohl über 200m Brust (2:47,60 - Platz 1)., als auch über 50m Freistil (0:28,28 - Platz 1) sehr gute Zeiten. 0:34,38 über 50m Brust (Platz 1) werden ihm einen Platz im Team bei den Mannschaftsmeisterschaften Anfang 2020 gesichert haben. 

Nach einer kurzen Auszeit kehrte Jolanda Bock (2005) in Battenberg wieder an den Beckenrand zurück. Sie gewann mit 1:26,30 bzw. 1:32,74 die Rennen über 100m Lagen und 100m Brust.  

 Luca Damm (2005) kam nach 6 Starts sechsmal als Sieger aus dem Wasser, Nach seinen tollen Zeiten in der Vorwoche in Fulda war in Battenberg auf hohem Niveau ein wenig die Luft raus. So kam er "nur" über 50m Schmetterling in 0:31,70 zu einer neuen Bestzeit. Über 100m Freistil blieb es erneut nur beim Kratzen an der 1-Minute. In Battenberg blieb die Uhr bei 1:00,86 stehen. 

Eine goldende Medaille mehr brachte Lilly Hau (2007) mit nach Hause. In Battenberg erzielte das Energiebündel ihre beste Zeit mit 2:27,54 über 200m Freistil. Nur GSV-Ikone Sandra Damm war in ihrem Alter knapp 5/10 Sekunden schneller. Der GSV-Altersklassenrekord ist also zum Greifen nahe. Glänzend war auch ihre Siegerzeit vn 1:20,64 über 100m Rücken. 

 Benjami Lucius (2010) freute sich über die Goldmedaille, die er für 0:25,23 über 25m Rücken erhielt. Jonathan Pilatz schlug aif der 200m Bruststrecke in 3:51,40 als Zweiter an. Seine Schwester Tabitha Pilatz (2010) trug 4 Goldmedaillenzu der GSV Medaillensammlung bei. Sie gewann u.a. über 100m Brust (1:56,11) und 50m Brust (0:54,39) 

Für Alina Reisch (2006) ohnte sich der Start über die 400m Freistil, längste Schwimmstrecke bei dem Wettkampf in Battenberg. Mit 6:37,46 wurde sie Zweite. 

Carlotta Roeb (2006), seit knapp einem Jahr vornehmlich als Brustschwimmerin unterwegs, steigerte erneut ihre Bestmarke über 200m Brust. Diesmal blieb die Uhr bei 3:06,02 (Platz 1) stehen. Über 100m Brust (1:26,10) und 50m Brust 0:40,14) ließ sie sich die Siege ebenfalls nicht nehmen. 

Zwölfmal Edelmetall war in Battenberg die Ausbeute der Geschwister Felix (2009) und Zoe Seitz (2007) Felix setzte sich unter anderem über 200m Freistil (3:05,14) und 100m Brust (1:47,42) durch. Zoe Seitz war über 100m Brust (1:43,41)als Zweite und über 200m Lagen in 3:20,96 als Erste im Veranstalungsprotokoll gelistet. 

Der neunjährige Ruslan Teljuk (2010) kam zu vier Siegen in seinem Jahrgang. Über 25m, 50m und 100m Brust sowie 100m Freistil setzte er sich unangefochten durch. 

Printfriendly Pdf Email Button Notext

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/59508
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha?acyformname=formAcymailing24961&val=683 
Copyright © 2019 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.