Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault

Bericht 10Zum 28.mal veranstalteten die Wasserfreunde Fulda ihren Dompfaff Pokal. Viele deutsche Spitzenschwimmer nutzten den Wettkampf als Vorbereitung auf die anstehenden deutschen Kurzbahnmeisterschaften.

Mit dabei war auch der 21jährige Daniel Fodor, der in Fulda ein "Sahnewochenende" erwischt hatte. Schon Mitte Okrober hatte er in Marburg angedeutet, dass er sich derzeit in guter Verfassung befindet. Daran knüpfte er im Sportbad Ziehers nahtlos an. 

 

 Über 50m Rücken verbesserte Daniel Fodor (95) seinen eigenen Kurzbahn-Vereinrekord aus dem Vorjahr um 2/100 Sekunden auf 0:28,38. Seit langer Zeit blieb er über 100m Schmetterling wieder einmal unter 1 Minute. Mit 0:59,74 blieb er nur knapp 5/10 über seiner Bestzeit. 

Bisher als "Anti-Brustschwimmer" verschrieen, steigerte er sich innerhalb von 3 Wochen über 50m Brust um fast 2 Sekunden auf 0:33,82. . Die 8 Besten der Zeitaddition der vier 50er Strecken, schwammnen ein Finale über 100m Lagen aus. Vor allem diese tolle Zeit über 50m Brust, verhalf Daniel Fodor zur Teilnahme an diesem Finale, das er mit einer neuen Bestzeit von 1:01,80 beendete. 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2020 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.