Letzte Kommentare

  • Tanja Heinz zweifache Deutsche Mastersmeisterin!!!
    Ulrich Ringleb 11.09.2021 14:13
    Großartiger Erfolg! Glückwunsch allen Beteiligten ... :lol:

    Weiterlesen...

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault

6 bericht20 Teilnehmer der SG Mittelhessen beim 43. Internationalen Maischwimmen in Frankenberg

Zum 43.ten mal veranstaltete der Frankenberger Schwimmverein im Ederbergland-Bad in Frankenberg sein Maischwimmen. Perfekte Organisation und die einzigartige Atmosphäre lassen Aktive aus nah und fern immer wieder gerne an die Eder fahren. Bei der diesjährigen Auflage war die SG Mittelhessen mit 20 Jugendlichen vertreten.  Für einige war es der dritte Wettkampf innerhalb einer Woche und Abschluß harter Trainingswochen, bevor jetzt die unmittelbare Vorbereitung auf die Hessischen Titelkämpfe Ende Mai beginnt. Mit 63 neuen Bestzeiten deuteten die Schwimmer aus Gießen und Umgebung an, dass sie auf dem richtigen Weg dahin sind.  Entsprechend zufrieden kehrte GSV Abteilungsleiter Stefan Alt mit seinen Schützlingen zurück: "Trotz der ungeklärten Trainerfrage und einiger Improvisation im Trainingsbetrieb der Leistungsgruppe, haben sich alle Schwimmer deutlich weiterentwickelt. Ich rechne schon mit der einen oder anderen Überraschung bei den anstehenden Meisterschaften."

Sam Becker (Jg 99) war wieder einmal der erfolgreichste Medaillensammler für die Mittelhessen. Sechsmal betrat er die erste oder zweite Stufe des Siegerpodestes. Sehr wichtig für seine Motivation waren seine beiden neuen Bestzeiten über 50m und 100m Schmetterling. Auf diesen beiden Strecken war er lange auf der Stelle getreten. In Frankenberg platzte jetzt mit 0:31,50 und 1:10,30 wieder einmal der Knoten. Beidemale belegte er den ersten Platz. Eine weitere Goldmedaille holte er in 4:52,84 über 400m Freistil, wobei er auch die offene Wertung für sich entscheiden konnte. 

Carolin Glöser (Jg 99) gewann in 1:23,80 mit neuer Bestzeit über 100m Rücken. Platz 2 belegte sie mit 0:36,79 über 50m Rücken. 

Janina Guschel (Jg 96) wurde mit sehr guten 1:07,94 Dritte über 100m Freistil. Die 17jährige Hüttenbergerin schwamm zudem noch über 100m Brust mit 1:26,95 (Platz 5) neue Bestzeit. 

Die Hausenerin Elisabeth Hahn (Jg 2002) landete trotz sehr guter Zeiten zweimal "nur" auf dem vierten Rang. Mit 0:49,47 schlug sie über 50m Schmetterling an, über 50m Rücken wurden 0:46,08 für sie gestoppt. Ihr Bruder Ferdinand Hahn (Jg 99) ging zu Einzelrennen an den Start und erkämpfte sich mit beachtlichen 3:13,96 die Goldmedaille über 200m Schmetterling. Des Weiteren schwamm er zum erstenmal über 50m Schmetterling unter 40 Sekunden und wurde in 0:39,39 Vierter. 

Den gleichen Rang belegte auch Yasmina Harsy (Jg 99) mit ihren 1:28,25 über 100m Brust. 

Der 9jährige Daniel Kaiser (Jg 2004) war in Frankenberg der Jüngste der SGMH Truppe. Er steuerte eine Goldmedaille, die er für 0:55,63 über 50m Brust gewann, zur Medaillenbilanz bei. 

Wieder in der Spur ist Raphael Keiner (Jg 98). Wenn einem ein Erfolgserlebnis zu gönnen war, dann ihm.  Nach einigen Wochen verletzungsbedingten Trainingsausfalls, zeigte der 15jährige was in ihm steckt. Mit vier Goldmedaillen war er diesmal der herausragende Schwimmer der SG Mittelhessen. Drei sehr starke Zeiten auf den drei Bruststrecken machten ihn zum Dreikampfsieger Brust in seinem Jahrgang. Mit 0:37,20, 1:20,75 und 2:51,94 über die drei Bruststrecken, konnte nach der bisherigen Vorbereitung niemand rechnen. Auf allen drei Strecken ist er für die Hessischen Meisterschaften in Dillenburg qualifiziert. 

"Schwere Arme" beklagte Benito Marazzi (Jg 99), der noch die harten Trainingseinheiten der letzten Wochen spürte. Dennoch haute er über 100m Brust sehr gute 1:22,77 raus, die ihn auf den dritten Platz brachten. Die gleiche Platzierung erreichte er mit 1:22,12 über 100m Schmetterling. 

Linnea Peppler (Jg 98) brachte vier sehr starke Bestmarken mit nach Hause. Am deutlichsten verbesserte sie sich über 100m Freistil. In 1:11,54 steigerte sie sich um vier Sekunden (Platz 8) Mit guten 0:37,20 belegte sie über 50m Rücken Platz vier. 

Am zweiten Wettkampftag trumpfte Nils Peppler (Jg 2000) richtig auf und sicherte sich vier Podestplätze. Mit 2:55,39 (Platz 2) schaffte er auf den letzten Drücker noch die "Qualli" für die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften. Silber bekam er auch für 1:12,08 auf der 100m Freistil-Distanz. Mit sehr guten 5:34,25 kam er in der offenen Wertung über 400m Freistil auf Platz 6. 

Auch Rufus Peppler (Jg 2002) verewigte sich in den Siegerlisten. Über 50m Rücken (0:47,29) wurde er Dritter. Noch einen Platz besser war er über 100m Rücken in 1:40m51. 

Lennert Richtberg (Jg 2002) heisst der Sieger über 200m Freistil. In 2:42,87 entschied der junge Schwimmer aus Lollar diesen Wettkampf für sich. Siebter in der offenen Wertung wurde er mit 5:36,97 über 400m Freistil. 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2021 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.