Letzte Kommentare

  • Tanja Heinz zweifache Deutsche Mastersmeisterin!!!
    Ulrich Ringleb 11.09.2021 14:13
    Großartiger Erfolg! Glückwunsch allen Beteiligten ... :lol:

    Weiterlesen...

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault

danielkl... und zwei Vereinsrekorde in Gelnhausen

 

Auch die  Olympioniken Marco di Carli und Jan-Philipp Glania von der SG Frankfurt waren bei den diesjährigen hessischen Meisterschaften auf der Kurzbahn in Gelnhausen dabei. Wegen leicht verschärfter Qualifikationszeiten war die Anzahl der Starts mit 1600 Meldungen knapp unter der des Vorjahres.  Trainer Thomas Mulitze hatte 4 Aktive der SG Mittelhessen gemeldet. 

Einen perfekten Auftakt hatte Daniel Fodor (Jg 95) bei seinem ersten Start über 50m Rücken.  Durch das Herbsttrainingslager im Odenwald perfekt vorbereitet, unterbot er gleich bei seinem ersten Start in 0:28,78 seinen eigenen Vereinsrekord um 0,6 Sekunden und schwamm bis auf den dritten Podestplatz vor. Noch einen Tick besser machte er es bei seinem ersten Start am zweiten Veranstaltungstag. Ebenfalls in neuer Vereinsrekordzeit schmetterte er über 50m Schmetterling in 0:26,43 zu Silber.  Sehr gute 1:00,21 über 100m Schmetterling und 2:24,53 über 200m Schmetterling verhalfen dem jungen Sportler aus Gießen jeweils zu Platz 5.

Sehr achtbar zog sich Meret Richtberg (Jg 99) in dem qualitativ und quantitativ sehr starken Teilnehmerfeld der 13jährigen Schwimmerinnen aus der Affäre.   Über 100m Freistil kam sie mit neuer Bestzeit von 1:05,03 ebenso auf einen sehr guten 7. Platz wie mit 5:01,39 über 400m Freistil. Mit neuer Bestzeit von 1:17,55 über 100m Schmetterling landete sie ebenfalls im vorderen Mittelfeld ihre Jahrganges. 

Jeweils nur ganz knapp verfehlte Ann-Kristin Stein (Jg 89) ihre persönlichen Bestzeiten. In der offenen  Klasse startend kam sie im 50m Schmetterlingssprint auf gute 0:30,70 und verfehlte auf der doppelten Distanz 100m Schmetterling mit 1:10,45 die 1:10er Marke nur knapp. 

Yahya Ashoub (Jg 94) verfehlte mit 0:28,01 seine persönliche Bestmarke auch nur um 1/10 Sekunden und belegte den erfreulichen 8. Platz. 

In knapp vier Wochen stehen dann die hessischen Jahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge an, bei denen sich die Jugendlichen der SG Mittelhessen ebenfalls gute Medaillenchancen ausrechnen. 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2021 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.