Letzte Kommentare

  • Tanja Heinz zweifache Deutsche Mastersmeisterin!!!
    Ulrich Ringleb 11.09.2021 14:13
    Großartiger Erfolg! Glückwunsch allen Beteiligten ... :lol:

    Weiterlesen...

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault

Anstrengendes Wettkampfwochenende zum Abschluß des Trainingslagers

Frisch aus dem Trainingslager fuhren einige Schwimmer der SG Mittelhessen zum Herbstpokal des SCWE Eschborn. In der letzten Ferienwoche hatte Thomas Mulitze seine Schützlinge in Külsheim im Spessart in 11 Trainingseinheiten im Wasser und diversen Einheiten an Land auf die heiße Phase der diesjährigen Kurzbahnsaison im November und Dezember eingestimmt.
Mit knapp 2800 Meldungen stellte der Wettkampf im Wiesenbad in Eschborn Betreuer, Kampfrichter und Aktive auf eine lange, 10 stündige Geduldsprobe.
2012 eschbornTrainer Thomas Mulitze hatte bei diesem Wettkampf als "Schmankerl" für jeden einen Start über 400m Lagen vorgesehen, zum Ende des Wettkampfes am späten Sonntagnachmittag quasi der Abschluß des Trainingslagers. "Wir haben in Külsheim intensiv trainiert. Jeder der hier in Eschborn Bestzeit schwimmt, hat sich im Trainingslager ausgeruht", meinte der Trainer mit einem Schmunzeln. "Alle sind doch recht platt. Mit ein paar Trainingseinheiten zur Formzuspitzung in den kommenden Wochen, sollte sich das harte Training aber für jeden gelohnt haben."

Hannah Bergk (Jg 2000) hatte wie die meisten ihrer Teamkameraden "dicke Arme". Sie schaffte über 100m Lagen in 1:29,55 eine Verbesserung ihrer Bestzeit. Ihre beste Platzierung erreichte sie mit beachtenwerten 3:27,88 und einem 6. Platz über 200m Brust.

Bei Nils Peppler (Jg 2000) machte sich die konditionelle Verbesserung durch das Trainingslager schon bemerkbar. Mit 2:38,15 verbesserte er sich über 200m Freistil um 6 Sekunden. Einen guten Eindruck hinterließ er auch mit 3:29,28 über 200m Brust, mit Platz 9 seine beste Platzierung in Eschborn.

Sam Becker (Jg 99) war wieder einmal der erfolgreichste der kleinen Truppe aus Mittelhessen. 6 Wochen vor seinem wichtigsten Saisonwettkampf, die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften in Kassel, setzte sich der 13jährige Biebertaler in Eschborn mit 1:11,14 deutlich über 100m Schmetterling durch. Seine Medaillensammlung ergänzte er mit einer Silbermedaille für 2:20,40 über 200m Freistil.

Benito Marazzi (Jg 99) hatte bei seiner neuen Bestzeit über 100m Schmetterling in 1:24,02 etwas Pech, dass diese gute Leistung nur zum vierten Platz reichte. Über 100m Lagen blieb er in 1:19,74 erstmals unter 1:20 (Platz 6). Zum Abschluß gelang ihm dann über 200m Brust mit starken 3:03,63 der Platz doch noch der Sprung auf die zweite Stufe des Siegerpodestes.

Yannick Scheer (KSG Bieber, Jg 99) hatte sich die Qualifikation für die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften Anfang Dezember in Kassel als Ziel gesetzt. Trotz des langen Wettkampftages blieb für ihn die Uhr über 200m Brust bei 3:05,46 stehen (Platz 5), knapp 4 Sekunden unter der geforderten Pflichzeit. Über 100m Lagen schwammm er in 1:18,50 auf die Hundertselsekunde die geforderte Qualifikationsnorm. Damit hat die SG Mittelhessen immerhin schon 5 Qualifikanten für die "Hessischen".

Ferdinand Hahn (Jg 99) brachte das Trainingslager vorerst eine Verbesserung seiner Zeit über 100m Schmetterling auf 1:27,45 (7. Platz). 100m Lagen schwamm der junge Hausener in guten 1:29,70. Auch über 400m Lagen zeigte er mit 6:24,02 eine engagierte Leistung.

Für Omar Ashoub (Jg 96) war dieser Wettkampf die letzte Chance, sich doch noch für die hessischen Titelkämpfe im November zu qualifizieren. Mit 0:31,01 verpasste er über 50m Schmetterling aber die "Qualli" um 1 Sekunde.

Janina Guschel (Jg 96) überraschte mit sehr guten 3:10,06 über 200m Brust, womit sie bis auf den fünften Platz vorschwamm. Ihre 1:19,67 über 100m Lagen waren ebenfalls überzeugend.

Yahya Ashoub (Jg 94) erreichte mit guten 0:28,02 über 50m Schmetterling eine gute Platzierung im vorderen Mittelfeld der offenen Wertung.

Ann-Kristin Stein (Jg 89) schwamm in Eschborn teilweise ihrer Form etwas hinterher. Eine neue Bestzeit schwamm sie über 100m Lagen in sehr guten 1:15,94. In ihrer Spezialdisziplin Schmetterling fehlte es ihr noch etwas an der Spritzigkeit. Immerhin reichte es noch zu 1:12,76 und Platz 6 über 100m Schmetterling.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2021 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.