Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault

42mal Edelmetall für die SG Mittelhessen

Sam Becker

Am verlängerten Maiwochenende veranstaltete der Frankenberger Schwimmverein eine der traditionsreichsten Schwimmveranstaltungen in Hessen. Zur 39. Auflage des Maischwimmens tummelten sich knapp 300 Jugendliche aus knapp 30 Vereinen, darunter auch Mannschaften aus den Niederlanden und Belgien, im Ederberglandbad in Frankenberg. Wie immer war die Stimmung in dem kleinen Vier-Bahnen-Bad auch wegen der guten Rundumbetreuung des Frankenberger Vereiens prächtig.

Die SG Mittelhessen trat mit 11 Aktiven, vornehmlich aus ihrer Jugendmannschaft, die Fahrt in den Burgwald an. Mit 16 Goldmedaillen war die Ausbeute des jungen Teams sehr erfreulich.

Thorsten Althaus (Jg 80), Jugendwart des Gießener Schwimmvereins und gleichzeitig als Mitglied des FSV Frankenberg Organisator dieses Wettkampfes, verbesserte drei seiner Bestzeiten auf den 50m Sprintstrecken. Mit 0:33,97 über 50m Rücken und guten 0:35,47 übner 50m Brust platzierte er sich auf Rang 1 bzw. 2. Etwas unglücklich waren die 0:27,00 über 50m Freistil, die ihn nur hauchdünn an der 26er Marke scheitern liessen.

Sam Becker (Jg 99), einer der vielen Jugendlichen aus der Talentschmiede der KSG Bieber, war auch in Frankenberg wieder der Erfolgreichste in der SGMH Mannschaft. Mit dem Pokal, den er für seine drei Siege auf den Schmetterlingsstrecken erhielt, konnte er seine bereits ansehnliche Sammlung von Ehrenpreisen aufstocken. Die Basis legte er mit sehr guten 03:06,74 über 200m Schmetterling, an die er sich zum erstenmal wagte. Um zwei Sekunden konnte er seine 100m Bestzeit auf 1:21,33 verbessern. Auch die 50m Zeit von 0:37,20 war eine erneute Steigerung seiner Bestzeit. Das Ausdauertraining in den Osterferien zeigte besonders über 200m Freistil Wirkung; hier machte er einen Sprung von 9 Sekunden auf 2:44,17.

Jonathan Heil (Jg 96) gewann mit 0:41,73 die 50m Brust seines Jahrganges. Über 50m Rücken (0:42,39) und 100m Brust (1:31.75) kam er auf Rang 2 bzw. 3.

Nils Peppler (Jg 2000), mit 9 Jahren der jüngste Teilnehmer der SG Mittelhessen, gewann zweimal Silber. Über 100m Brust verbesserte er sich um 11 Sekunden auf 2:03,11 und sogar um 20 Sekunden auf der 100m Freistilstrecke auf 2:15,96.

Sima Theresa Adams (Jg 93) bestätigte ihre gute Leistung bei den Hessischen Meisterschaften mit 6 Medaillen, unter anderem Platz 1 über 400m Freistil in 5:22,63. Ihre besten Leistungen an diesem Wochenende waren 0:31,06 über 50m Freistil und 1:08,46 über 100m Freistil.

Tabea Barz (Jg 98) konnte sich über die Bronzemedaille freuen, die sie für 0:48,86 über 50m Schmetterling erhielt.Tabea Marauhn (Jg 99) beendete die 50m Rücken (0:45,68) als Siegerin und holte weitere drei Silbermedaillen und 2 Bronzeplaketten für die SGMH.

Eine Woche vor den Süddeutschen Meisterschaften in Burghausen überprüfte Elena Pepller (Jg 94) nochmals ihre Form. Über 200m Freistil zeigte sie mit 2:23,95, dass die Ausdauer stimmt. Über 50m Brust kam sie 0:36,82 nicht ganz an ihre Bestzeit heran; ein Indiz, dass noch etwas am Sprintvermögen gearbeitet werden muss. Lea Seibert (Jg 96) gewann die Jahrgangswertung über 200m Lagen mit 2:52,73. In 1:29,13 blieb sie über 100m Schmetterling zum erstenmal unter 1:30 und mit 0:38,94 ebenfalls zum erstenmal unter 40 Sekunden über 50m Rücken.

Alice Sidorenko (Jg 98) hatte in Frankenberg ihren ersten Wettkampf überhaupt und feierte mit 0:56,67 über 50m Rücken einen gelungenen Einstand.

Die Rückenstrecken in ihrem Jahrgang dominierte Paula Wirth (Jg 98). 1:32,43 über 100m Rücken und 3:15,07 über die doppelte Strecke waren ihre Siegerzeiten. Zudem gewann sie noch in 0:45,38 die Goldmedaille über 50m Schmetterling.

<

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2021 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.