Letzte Kommentare

  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Ulrich Ringleb 01.09.2019 10:53
    Mo, Di und Fr ab 18:00 im Westbad

    Weiterlesen...

     
  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:23
    Nichtsdedsotrotz würde mich interessieren, wann die Trainingszeiten für die Freizeitschwimmer und ...

    Weiterlesen...

     
  • Mitgliedsbeiträge
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:18
    Ich bin Studentin und ziehe neu nach Giessen. Ich hätte mich wahrscheinlich in Ihrem Verein angemeldet ...

    Weiterlesen...

Printfriendly Pdf Email Button Notext
0
0
0
s2sdefault

1 FruehjahrsmeetingJenny Mensing mit Bahnrekord - Chris Hartmann mit Vereinsrekord

Der Gießener Schwimmverein hatte zu seinem 34. Internationalen Frühjahrsmeeting in die Ringallee gerufen. 24 Vereine waren dieser Einladung gefolgt. Zum erstenmal in seiner langen Geschichte hatte der Wettkampf durch die Teilnahme von Sportlern aus Norwegen den Titel "International" verdient. Vereine aus dem Saarland, Bayern und Nordrhein-Westfalen ergänzten die naturgemäß große Zahl von Vereinen aus Hessen und dem näheren Umland. Es könnte das vorerst letzte Frühjahrsmeeting in der Ringalle gewesen sein, da der GSV überlegt, mit dieser Veranstaltung auf die Langbahn in der Weststadt zu wechseln. GSV Abteilungsleiter Stefan Alt zeigte sich besonders zufrieden darüber, dass es gelungen schien, den Abwärtstrend bei den Meldezahlen zu stoppen. "Wir haben viele Vereine persönlich angesprochen, doch mal die Faschingsatmosphäre bei unserem Wettkampf kennenzulernen. Diese Bemühungen haben sich offensichtlich ausgezahlt."

Die Schwimmer aus Norwegen sowie die Deutsche Meisterin Jenny Mensing aus Wiesbaden, waren es, die dem Wettkampf sportlich ihren Stempel aufdrückten. Jenny Mensing war es auch, die am Samstag mit 1:00,90 über 100m Rücken für einen neuen Bahnrekord in der Ringallee zu sorgen. Die SG Mittelhessen stellte mit 255 Meldungen der knapp 50 Aktiven das größte Teilnehmerkontingent. Mit 80 Medaillen war die Medaillenausbeute entsprechend hoch. Neben den vielen Medaillen zeigten sich die SGMH Verantwortlichen aber auch über die große Anzahl weiterer guter Platzierungen , insbesondere des jüngeren Nachwuchses, sehr zufrieden.

Der jüngste startberechtigte Jahrgang ist in diesem Jahr der Jahrgang 2002. Mit Lizanne Barz stellte die SGMH hier eine sechsfache Medaillengewinnerin. Sie gewann unter anderem ihre Rennen über 100m Rücken und 50m Rücken . Dem gleichen Jahrgang gehören die Biebertaler Talent Michael Vician und Fritz Rosteck an. Michael Vician holte sich die Siege über 50m Kraulbeine und 50m Rücken. Fritz Rosteck konnte über 50m Kraulbeine die Silbermedaille erringen. Im Jahrgang 2001 gehörte Gianna Göbel mit einem dritten Platz über 50m Rücken zu den Medaillengewinnerinnen. Im Jahrgang 2000 hat die SG Mittelhessen mit Nils Peppler ebenfalls einen Siegschwimmer am Start. Diesmal erschwamm er sich Gold auf der 50m Freistildistanz und noch drei weitere Medaillen.
Die ebenfalls 10 jährige Sarah Matheja freute sich über Silber auf der 200m Freistilstrecke. Im Jahrgang 1999 setzten die SGMH Trainer auf Sam Becker, der dieses Vertrauen zum wiederholten male rechtfertigte. Mit sieben Einzelsiegen war er der erfolgreichste Teilnehmer des mittelhessischen Teams. Über 200m Lagen schwamm er mit 2:59,03 erstmals unter 3 Minuten. Die 50m Schmetterling beendete er mit 0:34,94 mit 5 Sekunden Vorsprung als Erster. Mit neuer Bestzeit von 1:11,16 setzte er sich auch über 100m Freistil durch. Über 100m Rücken konnte er sich etwas überraschend in 1:25,34 gegen einen Dillenburger Konkurrenten durchsetzen. Für seine überragende Leistung wurde er zudem mit einem Pokal für die besten Leistungen in seiner Jahrgangsgruppe ausgezeichnet.
Tabea Marauhn (Jg 99) zeigte besonders auf den Sprintstrecken ihr Können. Über 50m Schmetterling war sie mit 0:40,94 die schnellste, Über 50m Freistil setzte sie sich in 0:34,75 ebenfalls als Erste durch. In 1:20,54 verfehlte sie die 1:20er Marke über 100m Freistil nur knapp. Der ebenfalls dem Jahrgang 1999 angehörende Benito Marazzi überraschte mit zwei dritten Rängen über 100m Brust (1:46,60) und 50m Brust (0:49,44). Franziska Rosteck erschwamm über 50m Rücken mit der bronzenen Plakette eine weitere Medaille für den 99er SGMH Nachwuchs.

Im Jahrgang 1998 blieb die SGMH dank eines dritten Platzes von Raphael Philipp Keiner über 50m Brust ebenfalls nicht medaillenlos. Im Jahrgang 1997 verpasste Marcel Popp mit 1:42,91 über 100m Brust nur knapp den Sprung aufs Podest. Dominik Gering konnte sich dahingegen mit einem zweiten Platz über 50m Rücken in 0:45,31 behaupten. Lea Seibert (Jg 96) zeigte in der Ringallee seit langem wieder einmal eine sehr gute Leistung. Insbesondere ihre 1:31,78 über 100m Brust und 1:10,34 über 100m Freistil lassen hoffen, dass sie aus ihrem Leistungstief heraus ist. 1:22,91 über 100m Rücken /Platz 2) ist ebenfalls eine sehr erfreuliche Zeit. Über 50m Rücken erschwamm sie sich dann auch noch mit 0:39,37 die Goldmedaille. Kristin Svenja Abel rundete mit einem zweiten Platz über 50m Freistil in guten 0:33,40 das erfreuliche Abschneiden der 14jährigen SGMH Mädels ab.

Danyal Komac (Jg 95) konnte zwar mehrere Platzierungen auf Medaillenrängen in seinem Jahrgang erringen, war aber mit seinen Leistungen nicht zufrieden. Mehrere Erkältungen im Verlauf des Winters hatten ihn seit Jahresbeginn daran gehindert, kontinuierlich zu trainieren. Daher fehlte ihm noch etwas die Kraft. Mit 1:00,29 gewann er in seinem Jahrgang die 100 Freistil. Simon Marauhn entwickelt sich immer mehr zu einem Spezialisten über die Schmetterlingsstrecke. Mit stark verbesserter Technik setzte er sich auf der 100m Schmetterlingsstrecke in 1:14,54 an die Spitze seines Jahrgangs. Erfreulich der erste Rang seines Vereinskameraden Daniel Fodor auf der 50m Strecke in 0:36,23. Der Giessener Newcomer gewann noch weitere Plaketten über 50m Schmetterling (0:32,13) und 100m Rücken. Konstantin Agulov ergänzte die Sammlung der 15 jährigen SGMH Jugendlichen mit einem zweiten Platz über 50m Rücken.+

Elena Peppler startete mit sehr guten 2:41,78 über 200m Lagen recht verheißungsvoll in den Wettkampf. Über 50m Schmetterling setzte sie bei ihrem ersten Platz in 0:34,38 vor ihrer gleichaltrigen Vereinskameradin Jacqueline Hoffmann (0:37,64) noch einen drauf. Diese wurde in beachtlichen 1:13.30 zudem Zweite auf der 100m Freistil Distanz. Elena Peppler rundete ihre Siegesserie im heimischen Gewässer unter anderem mit Platz 1 über 100m Rücken (1:20,71) und 100m Schmetterling (1:17,44) ab. Für die besten Leistungen in der Altersgruppe 1994 bis 1996 gewann auch sie einen Pokal in der Mehrkampfwertung. Jacqueline Hoffmann krönte ihre guten Leistungen mit einem Sieg über 100m Lagen in 1:20,04. Henning Pidde (Jg 94) verfehlte über 50m Schmetterling mit sehr starken 0:28,80 den Vereinsrekord nur um knapp 5/10. Überhaupt schwamm der junge Biebertaler einen beeindruckenden Wettkampf. Mit weiteren Siegen über 100m Lagen (1:08,88) und 50m Freistil (0:26,57) gehörte er zu den Lichtblicken im SGMH Team.

Chris-Andre Hartmann kam in seiner Paradedisziplin 100m Brust in der ältesten Jahrgangsgruppe hinter einem starken Norweger in 1:13,20 auf den 2. Platz. Über 50m Brust blieb es ihm vorbehalten mit 0:33,15 für den einzigen Vereinsrekord für die SG Mittelhessen an diesem Wochenende zu sorgen. Die Biebertalerin Lena Pidde (Jg 92) war einmal mehr die schnellste Freistilschwimmerin der SGMH. In 1:04,48 belegte sie in der offenen Jahrgangswertung einen sehr guten dritten Platz. Mit 0:29,93 war die Biebertalerin die einzige SGMH Schwimmerin, die diesmal die 30 Sekunden Marke über 50m Freistil knackte. Auch in diesem Wettbewerb landete Lena Pidde auf Rang 3.

Ann-Kristin Stein (Jg 89) verfehlte über 50m Schmetterling (Platz 2) in 0:31,20 ihren Vereinsrekord nur um 7/100 Sekunden.Über 400m Freistil, der längsten beim Frühjahrsmeeting geschwommenen Distanz, holte sie sich in 5:16,92 die Bronzemedaille.Mit 1:11,18 war sie die schnellste Schwimmerin der Veranstaltung über 100m Schmetterling. Dennis Golchert (Jg 87) ließ mit einem dritten Rang über 100m Rücken in 1:08,57 aufhorchen.

 

Printfriendly Pdf Email Button Notext

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/40267
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha?acyformname=formAcymailing69771&val=4446 
Copyright © 2020 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.