Frühjahrsmeeting 2020

Kalender

Bezirksmeisterschaften

Kalender

Deutsche Masters Kurzbahn

Kalender

Letzte Kommentare

  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Ulrich Ringleb 01.09.2019 10:53
    Mo, Di und Fr ab 18:00 im Westbad

    Weiterlesen...

     
  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:23
    Nichtsdedsotrotz würde mich interessieren, wann die Trainingszeiten für die Freizeitschwimmer und ...

    Weiterlesen...

     
  • Mitgliedsbeiträge
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:18
    Ich bin Studentin und ziehe neu nach Giessen. Ich hätte mich wahrscheinlich in Ihrem Verein angemeldet ...

    Weiterlesen...

Printfriendly Pdf Email Button Notext
0
0
0
s2sdefault
popular

2010 MastManfred Schild wird Deutscher Mastersmeister und holt weitere Medaille

Vor zwei Wochen sind die Masters der SG Mittelhessen noch der erfolgreichste Verein bei den Hessischen Schwimmmeisterschaften der Masters geworden. Vom 11. bis 13. Juni fanden jetzt in der Alsterschwimmhalle in Hamburg die deutschen Meisterschaften der Masters über die kurzen Strecken statt. Schon die nackten Zahlen sind beeindruckend: 322 Schwimmvereine hatten zu insgesamt knapp 4300 Starts gemeldet. Darunter waren auch 6 Starter aus der erfolgreichen mittelhessischen Mastersgruppe.

Mit Manfred Schild (AK 60) vom Alsfelder Schwimmverein stellt die SG Mittelhessen auch erstmals einen deutschen Meister ! Bei den deutschen Mastersmeisterschaften auf den langen Strecken noch etwas unglücklich wegen eines Fehlstartes über 200m Brust xseiner Medaillenchancen beraubt, konnte der Alsfelder Brustschwimmer diesmal auf den kurzen Strecken in Hamburg groß auftrumpfen. In seinem ersten Wettkampf über 100m Brust gewann er in 1:26,18 in einem starken Teilnehmerfeld die Bronzemedaille. Auf der 50m Strecke gelang ihm dann der große Wurf. Mit sehr starken 0:35,78 setzte sich Manfred Schild in dem 15 köpfigen Teilnehmerfeld seiner Altersklasse souverän an die Spitze und darf sich jetzt verdient Deutscher Mastersmeister 2010 nennen.
Die ebenfalls vom Alsfelder Schwimmverein kommende Ann Kristin Stein (AK 20) war nahe dran, noch eine weitere Plakette für die SG Mittelhessen zu ergattern. Um ganze 3/100 verfehlte sie mit 1:09,21 über 100m Schmetterling den dritten Platz. Der neue Vereinsrekord auf dieser Strecke war da nur ein schwacher Trost. Über 50m Schmetterling fehlte mit 0:30,27 und Platz 5 auch nicht viel zu einer Medaille. In ihrem letzten Wettkampf schwamm Ann Kristin Stein nach drei strapaziösen Wettkampftagen in 1:04,79 noch an die Spitze der diesjährigen Vereinsbestenliste über 100m Freistil.

In der gleichen Altersklasse AK20 startete auch Lisa Nitsch. Die Studentin überzeugte mit drei neuen Bestzeiten.  Herausragend war ihre Zeit von 1:22,39 über 100m Brust, mit der sie in starken Teilnehmerfeld Rang 7 belegen konnte. Auch über 50m Brust (0:38,35) und  200m Lagen (2:47,66) war sie deutlich schneller als zuletzt bei den hessischen Titelkämpfen.

In der AK30 ging Jörn Danberg auf den Freistil-Sprintstrecken an den Start. Mit 0:27,89 über 50m Freistil und 1:01,40 auf der 100m Strecke erreichte er Platzierungen im Mitttelfeld seiner stark besetzten Altersklasse.

Ulrike Ellinghaus erreichte in der AK45 mit einem siebten Platz über 100m Schmetterling (1:31,11) und einem sechsten Rang über 200m Lagen (3:16,55) zwei sehr gute Platzierungen.

In der AK65 ging Klaus Güttner als ältester der sechs mittelhessischen Teilnehmer an den Start, konnte allerdings diesmal die guten Platzierungen aus dem Vorjahr nicht wiederholen.  Mit 0:44,97 über 50m Rücken landete er auf dem neunten und mit 1:34,97 über 100m Rücken auf dem siebten Platz.

Printfriendly Pdf Email Button Notext

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/38428
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha?acyformname=formAcymailing43431&val=5490 
Copyright © 2019 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.