Frühjahrsmeeting 2020

Kalender

Bezirksmeisterschaften

Kalender

Deutsche Masters Kurzbahn

Kalender

Letzte Kommentare

  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Ulrich Ringleb 01.09.2019 10:53
    Mo, Di und Fr ab 18:00 im Westbad

    Weiterlesen...

     
  • Wir über uns - Angebote des Vereins
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:23
    Nichtsdedsotrotz würde mich interessieren, wann die Trainingszeiten für die Freizeitschwimmer und ...

    Weiterlesen...

     
  • Mitgliedsbeiträge
    Linda Fonseca 01.09.2019 09:18
    Ich bin Studentin und ziehe neu nach Giessen. Ich hätte mich wahrscheinlich in Ihrem Verein angemeldet ...

    Weiterlesen...

Printfriendly Pdf Email Button Notext
0
0
0
s2sdefault
hot

Für den größten bisherigen Erfolg der knapp einjährigen SG Mittelhessen sorgte am vergangenen Wochenende die DMS-Damenmannschaft. Wie schon der Vorkampf wurde auch der Endkampf der sechs besten Vorkampf-Teams in Stadtallendorf veranstaltet. Die SGMH hatte sich als Vorkmpf-Zweiter für den Endkampf qualifiziert und war damit einer der Aufstiegsaspiranten. Dieser Erfolg beflügelte! Dank einer phantastischen Teamleistung wurde das Vorkampfergebnis nochmals getoppt und mit 17431 Punkten in der Endabrechnung der erhoffte Aufsteig unter Dach und Fach gebracht. Gegenüber dem Vorkampf bedeutet dies eine Steigerung um mehr als 500 Punkte - Verdienst jeder einzelnen Schwimmerin.
Somit darf sich die SGMH zumindest ein Jahr "Oberligist" nennen.
Dem Trainerteam war es gelungen, die Motivation und Spannung über zwei Wochen aufrechtzuerhalten. Zwölf neue Vereinsrekorde belegen, dass die Trainer ihre elf Schützlinge topfit an den Start gebracht haben. Kein Wunder, dass Cheftrainer Andreas Borchert bei Entgegennahme des Pokals als zweitplatziertes Team voll des Lobes über seine Schützlinge war: "Wir haben hart und konzentriert trainiert und jetzt dafür den Lohn erhalten!"

Autobild229

Für die erfolgreiche Mannschaft schwammen in Stadtallendorf: Kerstin Thiel (Jg 84), Sarah und Sonja Völker (84), Rebekka Schuldes (85), Carina Lähnwitz (87), Julia Thome (88), Vanessa Golchert (89), Ann-Kristin Stein (89), Janina Seibert (91), Lena Pidde (92) und Elena Peppler (94).

Die Leistungen der drei Ältesten und der beiden Jüngsten ragen etwas aus der homogenen Mannschaftsleistung heraus.

Kerstin Thiel war mit 2874 Punkten eine der eifrigsten Punktesammlerinenn der gesamten Veranstaltung, auf jeden Fall aber Beste der SGMH Mannschaft. Mit drei neuen Vereinsrekorden trug sie wesentlich zum Erfolg bei. Über 200m Lagen konnte sie sich gegenüber dem Vorkampf nochmals auf 2:36,04 verbessern. Knapp 6 Sekunden stärker als vor zwei Wochen an gleicher Stelle war sie über 400m Lagen in 5:39,36. Über 200m Freistil, die Strecke, die sei am wenigsten mag, verbesserte sie sogar ihren persönlichen Rekord aus "alten GSV Zeiten" auf 2:16,54 - für die SGMH neuer Vereinsrekord. Auch auf der 50m Freistil Sprintstrecke hat sie nichts von ihrem Können eingebüßt. In 0:28,25 gewann sie ihren Lauf.
Sarah Völker konnte ebenfalls noch eine Schippe drauf legen. Über 50m Rücken steigerte sie ihren Rekord auf 0:33,10 und über 100m Schmetterling auf 1:10,34. Ihre Zwillingsschwester Sonja hatte mit vier neuen Vereinsrekorden bei vier Starts eine Top-Ausbeute. Über 100m Rücken zeigten die Uhren 1:10,68. Eine phantastische Leistung zeigte sie bie ihrem 100m Freistil-Rennen mit 1:02,66. Um über 5 Sekunden verbesserte sie sich über 200m Rücken auf 2:38,49. Als erste Schwimmerin der SGMH schwamm sie über 50m Rücken in 0:32,28 eine 32er Zeit.
Rebekka Schuldes schwamm über die kräfteraubenden 200m Schmetterling in 3:09,69 fast die gleiche Zeit wie im Vorkampf.
Carina Lähnwitz aus Biebertal bestätigte erneut ihren Ruf als Spezialistein auf den kurzen Bruststrecken. Mit 0:37,50 über 50m und 1:25,16 über 100m Brust blieb sie genau im Plan. Über 50m Brust liefert sie sich ein permanentes Duell um den Vereinsrekord, bei dem diesmal Elena Peppler den Vorteil für sich hatte.
Julia Thome hatte die undankbare Aufgabe für ihre Kameradinnen auf den langen Strecken in die Bresche springen zu müssen. Über 800m Freistil machte sie einen Sprung um 10 Sekunden auf 11:02,34 und war auch über 200m Brust in 3:04,76 deutlich verbessert gegenüber dem Vorkampf.
Vanessa Golchert scheiterte beim 50m Freistilsprint in 0:30,37 nur knapp an der 30 Sekunden Grenze.
Ann Kristin Stein verfehlte ihre persönlichen Bestzeiten bei ihren zwei Starts nur ganz knapp. Mit 3:04.72 über 200m Schmetterling und 0:33,50 über 50m Schmetterling erfüllte sie die in sie gesetzten Erwartungen.
Janina Seibert laboriert weiterhin an einer leichten Schulterverletzung, wovon in Stadtallendorf allerdings wenig zu merken war. Über 100m Schmetterling schwamm sie in 1:15,48 neue persönliche Bestzeit und war auch auf den drei Lagenstrecken top. 5:52,83 über 400m Lagen und 2:46,05 über 200m Lagen sind die beiden erwähnesnwerten Resultate von dieser Lage.
Lena Pidde von der KSB Bieber kam auf den vier Freistilstrecken von 100m bis 800m Freistil zum Einsatz und unterstrich einmal mehr ihr Potenzial auf diesen Strecken. Mit 2:19,04 schwamm sie zunächst zum erstenmal unter 2:20. Die 400m Freistil schwamm sie in einem taktisch klug eingeteilten Rennen mit 4:59,35 zum erstenmal unter 5:00 und über die 100m Strecke schwamm sie im zehnten Wettkampf hintereinander in 1:03,13 neue Bestzeit. Beeindruckend ist vor allem ihre Konstanz im fast abgelaufenen Wettkampfjahr. Bei keinem Wettkampf hat sie einen wirklichen Einbruch zu verzeichnen gehabt.
Elena Peppler hatte vor zwei Wochen noch etwas mit ihren Nerven zu kämpfen, schwamm an diesem Wochenende jedoch deutlich entkrampfter. Drei neue Vereinsrekorde auf den drei Bruststrecken sind ihre tolle Bilanz. Über die 200m Strecke blieb sie zum erstenmal unter 3 Minuten und gehört jetzt mit 2:59,55 zum Kreis der wenigen Schwimmerinnen aus Gießen, die diese Grenze auf dieser schwierigen Strecke unterboten haben. Über 50m Brust und 100m Brust liegen die neuen Rekorde jetzt bei 0:37,17 bzw. 1:21,04.

Printfriendly Pdf Email Button Notext

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/69009
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha?acyformname=formAcymailing90611&val=1409 
Copyright © 2019 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.