Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault
popular

DMS Bezirksliga Hessen Bezirk West15770 Punkte - diesmal hats gereicht - Aufstieg in die Landesliga !

Keine Zeit für Nikolaus-Geschenke und Süßigkeiten hatten die heimischen Schwimmer am vergangenen Wochende. Am Sonntag den 6.Dezember standen für die Damen die DMS Endkämpfe in der Landesliga und für die Herren die DMS  Bezirksliga auf dem Programm.  
Die Damen der SG Mittelhessen hatten sich vor zwei Wochen mit einem überraschenden dritten Rang für den Endkampf in Darmstadt qualifiziert und erreichten dort sensationell den Aufstieg in die Oberliga.  Das SGMH-Männerteam nahm nunmeher den dritten Anlauf, endlich den Sprung aus der Bezirksliga in die Landesliga zu schaffen. Gegner bei diesem Unterfangen waren im Hallenbad in Kirchhain beim Bezirksliga Wettkampf des Bezirk West die Mannschaften aus Marburg und Watzenborn-Steinberg sowie eine eigene zweite Mannschaft.  Die beiden Aufsteiger sind die beiden punktbesten Mannschaften aus den vier hessischen Bezirksligen. Diesmal hat es gereicht ! Mit 15770 belegt die SG Mittelhessen nach Auswertung aller Protokolle den zweiten Platz unter den angetretenen 36 Vereinen und hat den Aufstieg geschafft.  GSV Abteilungsleiter Alt zeigte sich nach den fast 5 Stunden Wettkampf dementsprechend sehr zufrieden mit der homogenen Leistung seiner Mannschaft, in der es diesmal keine Leistungseinbrüche zu verzeichnen gab. "Dreimal haben wir es jetzt versucht und waren immer nur knapp gescheitert. Diesmal sind wir an der Reihe !"
Die Betreuer hatten die gegenwärtig stärkste Mannschaft an den Start bringen können, obwohl aufgrund von Erkältungen kurzfristig noch einige Umstellungen vorgenomen werden mussten.
Thorsten Althaus (Jg 80) kam über 100m und 200m Schmetterling  zum Einsatz und machte mit zwei Saisonbestzeiten von 1:08,16 bzw. 2:43,61 seine Sache ausgezeichnet.  Der Biebertaler Dennis Golchert (Jg 87) war als Rückenspezialist auf allen drei Rückenstrecken am Start.  Besonders mit 1:08,17 auf der 100m Distanz und mit 2:31,77 auf der 200m Strecke sammelte er wichtige Punkte. Seine erst wenige Wochen alte Bestzeit über 100m Brust verbesserte Chris Hartmann (Jg 93) erneut auf jetzt 1:14,23. Über 400m Lagen war er für kurze Zeit mit 5:29,89 Halter des Vereinsrekordes, ehe sein Mannschaftskollege Falko Remmert diese Zeit nochmals verbesserte.
Danyal Komac (Jg 85) hatte bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften wegen einer starken Erkältung passen müßen und wurde in Kirchhain auch noch etwas geschont. Bei beiden Starts merkte man ihm den Substanzverlust an. Dennoch konnte er mit 0:59,02 die 100m Freistil unter einer Minute schwimmen.
"Senior" des Teams war Rafael Kurzawski (Jg 78), der mizt zwei tollen Sprintzeiten über 50m Brust (0:33,33) und 50m Schmetterling (0:28,75) glänzte. Tobias Luh (Jg 85) stand für die Freistilstrecken zwischen 200m und 1500m auf dem Mannschaftsbogen. Mit 19:36,32 hinterließ er auf der 1500m Strecke einen sehr starken Eindruck.  Sowohl über 200m und 400m verfehlte er seine persönlichen Bestzeiten nur ganz knapp.
Mit vier neuen Vereinsrekorden war Tjard Neumann (Jg 91) der beste Aktive  der mittelhessischen Mannschaft. Zunächst verbessert er, obwohl von Hause aus Sprinter, seinen eigenen Rekord über 200m Freistil um 5 Sekunden auf 2:03,26.  Über 400m Freistil (4:33,28) , 200m Lagen (2:27,29) und 200m Schmetterling (2:36,03) pulverisierte er die alten Rekorde ebenfalls. Mit 2555 Gesamtpunkten erzielt er zwangsläufig ein überdurchschnittliches Ergebnis. Tom Noll (Jg 93) war mit 0:26,69  Zweitschnellster auf dieser Strecke bie diesem DMS Durchgang.
Mit zwei neuen Bestzeiten macht Henning Pidde (Jg 94) von der KSG Bieber wieder einam auf sich aufmerksam. Mit 1:06,79 steigerte er seine 100m Schmetterling-Bestzeit um 2 Sekunden. Auf der 50m Sprintdistanz schwamm er in Kirchhain mit 0:28,56 die schnellste Zeit.
Fabian Quirmbach vom Alsfelder Schwimmverein verstärkte besonders durch seine guten Zeiten über 100m und 200m Brust die Mannschaft enorm. Für seine 1:12,98 erhielt er 525 Punkte und eines der besten Ergebnisse der Mannschaft. Fast genauso stark seine 2:44,80 über 200m Brust.
Falko Remmert (Jg 88) stellte über 200m Rücken und 400m Lagen die Vereinsrekorde sechs  und sieben auf. Zunächst verbesserte er die kurz vorher von Chris Hartmann aufgestellte Bestmarke über 400m Lagen nochmals auf 5:21,67 und ließ kurz darauf noch 2:21,80 über 200m Rücken folgen. Neue Bestzeit erzielte er zudem in 0:57,22 über 100m Freistil.

Für die Teilnehmer der 2. Männermannschaft, die sich fast ausnahmslos aus jungen Schwimmern zusammensetzte, stand im Vordergrund, Erfahrung mit der besonderen Atmosphäre bei einer Mannschaftsmeisterschaft zu sammeln. Der Abteilungsleiter des GSV Stefan Alt ließ es sich allerdings nicht nehmen, seine jungen Schützlinge auch als Aktiver zu unterstützen. Über 50m Schmetterling und 100m Lagen zeigte er mit sehr guten 0:30,36 und 1:15,69, dass er von seinem Können noch nichts eingebüßt hat. Der frischgebackene hessische Jahrgangsmeister Sam Becker, mußte in Kirchhain fünfmal ran und dabei auch noch die kräfteraubensten Strecken bewältigen. Über 1500m Freistil verbesserte das 10 jährige Talent der KSG Bieber um fast 2 Minuten auf 22:41,20. Über 200m Schmetterling war er mit 3:02,16 nochmals knapp schneller als vor einer Woche bei seinem Jahrgangserfolg in Fulda.  Frederick Bock (Jg 85) ist Neueinsteiger in einer DMS Mannschaft und stellte sein Können vor allem mit guten 1:34,61 über 100m Brust unter Beweis. Daniel Fodor (Jg 95) hat sich binnen kurzem enorm weiterentwickelt. In 0:29,85 sprintete er in Kirchhain zum erstenmal unter 30 Sekunden über 50m Freistil. Auf der 100m Strecke brachte er mit 1:06,48 ebenfalls eine sehr erfreuliche Leistung. Dominik Gehring (Jg 97) war ebenfalls fünfmal am Start. Er zeigte seine beste Leistung mit 1:38,86 über 100m Lagen.
Die beiden Gießener Simon Marauhn (Jg 95) und Benito Marazzi (Jg 99) rundeten den positiven Einruck, den auch die zweite Männermannschaft hinterließ ab. Simon Marauhn schwamm mit 2:26,81 über 200m Freistil neue Bestzeit. Der junge Benito Marazzi schwamm alle drei Bruststrecken. Dabei schwamm er über 50m Brust in 0:47,89 seine schnellste Zeit.

 {quickdown:256}

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2021 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.