Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
Print Friendly, PDF & Email
0
0
0
s2sdefault

Wieder Vereinsrekorde: Diesmal Yahya Ashoub und erneut Jan-Christian Klotz

dmsj 2011 FrankenbergDas Ederberglandbad in Frankenberg war Austragungsstätte für die diesjährigen Bezirksstaffelmeisterschaften, Bezirksmeisterschaften für die langen Strecken und den Bezirksdurchgang für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Jugend.  Leider war es der SG Mittelhessen aufgrund einiger Absagen nicht gelungen in diesem Jahr eine DMSJ Mannschaft an den Start zu schicken. 

So konnten sich die SGMH Schwimmerinnen und Schwimmer ganz auf die einzelnen Staffeln und soweit möglich auf gute Ergebnisse als Startschwimmer der Staffel konzentrieren.

Zwei Aktive nutzen diese Chance weidlich aus: Yahya Ashoub (Jf 94) jagte Daniel Fodor als Startschwimmer der 4x100m Schmetterlingstaffel den Vereinsrekord über 100m Schmetterling wieder ab.  1:04,54 zeigte die Uhr für den jungen Ägypter am Anschlag, eine Steigerung des alten Rekordes um 2/10 Sekunden.  Mit Jan-Christian Klotz, Thomas Mulitze und Daniel Fodor holte er sich die Vizemeisterschaft in der 4x100m Schmetterlingsstaffel. Daniel Fodor schwamm als Schlußmann der Staffel einer 1:02er Zeit. 

Jan-Christian Klotz (Jg 93) unterbot erneut die Qualifikationsnorm über 100m Rücken für die Deutschen Titelkämpfe in Wuppertal. In 1:01,99 unterbot er die Pflichtzeit von 1:02,50 zum zweitenmal und stellte damit nebenbei ebenfalls einen erneuten Vereinsrekord auf. 

Einen weiteren Vizetitel konnte die Männermannschaft über 4x100m Lagen erringen. Jan-Christian Klotz, Tobias Luh, Yahya Ashoub und Daniel Fodor schwammen mit neuem Vereinsrekord von 4:7,58 auf den 2. Platz vor. 

Eine neue Vereinsbestmarke schaffte in 5:42,34  auch die 4x100m Rückenstaffel der weiblichen Jugend mit Meret Richtberg, Paula Wirth, Hannah Bergk und Eva-Maria Klotz. 

Omar Ashoub (Jg 96) hatte die Pflichtzeit für die hessischjen Meisterschaften über 100m Schmetterling bereits unterboten, verfehlte in Frankenberg aber die 50m Zeit von 0:32,00 mit 0:32,28 nur ganz knapp. 

Auf den langen Strecken schwamm Hannah Bergk (Jg 2000) über 800m Freistil in 13:03,73 eine feine Zeit.  Paula Wirth (Jg 98) war in 12:11,81 noch knapp eine Minute schneller.  Raphael Keiner (Kg 98) stellte auf der gleichen Strecke mit 12:45,40 deutlich eine neue persönliche Bestzeit auf.  Am schnellsten aus dem mittelhessischen Quartett war Meret Richtberg (Jg 99). In einem taktisch klug eingeteilten Rennen belegte sie in  10:56,06 in der offenen Klasse dem hervorragenden fünften Platz.  Zudem war sie in fast jeder Staffel mit dabei, so dass sie mit 9 Starts an einem Wettkampftag einen echten Test ihres Stehvermögens zu absolvieren hatte.
Gleiches gilt aber für auch für alle anderen SGMH Starter, für die dieser Wettkampf vor den kommenden hessischen Meisterschaften eine gute Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen war. 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
captcha 
Copyright © 2020 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.