Deutsche Masters WZ

Kalender

Abteilungsversammlung 2018

Kalender

GSV Sommerfest

Kalender

GSV Mitgliederversammlung

Kalender

Suche

Webmaster hat bis 5.5. Urlaub. Alle Berichte, Zeiten, Ergebnisse gibt es später.....

GSV App

Qr Code

Letzte Kommentare

  • Aufnahmeantrag angepasst
    Super User 25.01.2017 18:20
0
0
0
s2smodern

Bericht 736 teilnehmende Vereine, knapp 450 Teilnehmer mit 2400 Starts - so lautetn die statistischen Zahlen für das 38. Oranierschwimmfest des TV Dillenburg. Mit dabei waren 18 Jugendliche aus der Trainingsgruppe von Daniel Fodor und Tobias Luh. Auch deren statistische Werte können sich bei diesem gut besetzten Wettkampf durchaus sehen lassen: 20 Medaillen, davon eine goldende und 70 neue Bestzeiten aus 107 Starts. 

Besonders zufrieden waren die beiden Trainer natürlich mit den vielen Bestzeiten, Diese Daten sind Ausdruck für die zum Teil deutlichen Verbesserungen ihrer Schützlinge.  

Sieben Medaillen gewannen die Geschwister Balint (2007) und Bence (2008) Bettner. Balint Bettner schwamm unter anderem über 50m Freistil (0:36,16) und 50m Rücken (0:43,01) zweimal zu Silber  Sein jüngerer Bruder Bence Bettner wurde mit 3:52,60 über 200m Rücken ebenfalls Gewinner einer Silbermedaille.  Beide haben sich bereits jtzt für die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften im JUni in Neu-Isenburg qualifiziert. 

Ein zweiter Platz gelang ebenfalls Jolanda Bock. Sie holte diese Platzierung mit neuer Bestzeit von 0:40,56 über 50m Brust. 

Eines der Highlights aus Gießner Sicht lieferte Luca Damm (2005). Nach ganz langem Anlauf gelang es ihm in Dillenburg endlich mit 1:09,20 über 100m Freistil unter 1:10 zu bleiben. Diese tolle Leistung wurde mit dem 4. Platz zwar nicht belohnt, dafür holte er sich aber über 50m Rücken mit guten 0:38,30 den dritten Rang. Über 50m Freistil belegte der 13jährige mit 0:31,35 ebenfalls einen vierten Rang. 

Noch etas hinter den Leistungen des Vorjahres bliebt der GSV Trainer Daniel Fodor (1995) zurück. Der 23jährige Student kam über 100m Schmetterling nicht über eine 1:04,63 hinaus, konnte aber über die Sprintdistanz 50m Schmetterling mit 0:28,43 auf den Bronzerang vorschwimmen. 

Samuel Diener (2008) gewann mit 3:58,97 über 200m Brust die einzige Goldmedaille für den GSV. 

Lilly Hau (2007) wurde über 50m Brust in 0:49,53 Zweite. Den gleichen Rang belegte Felix Krull (2005) gleich zweimal. Mit sehr guten 0:31,09 über 50m Freistil und 0:38,29 über 50m Rücken besserte er die Medaillenbilanz des GSV auf. 

Timea Mengel (2008) wurde über 50m Brust mit 0:55,57 ebenfalls Silbermedaillengewinnerin. 

Auf dem Siegerpodest war auch Carlotta Roeb (2006) zweimal vertreten. Mit 0:41,63 schlug sie über 50m Schmetterling als Zweite an. Den dritten Rang erreichte sie mit 0:34.28 über 50m Freistil. 

Felix Seitz (2009) war der jüngste in der GSV Mannschaft. Auch er konnte sich zweimal in die Siegerlisten eintragen. Mit zwei dritten Plätzen in 0:56,59  über 50m Brust und 2:07,61  über die doppelte Strecke, schwamm er zweimal in die Medaillenränge. 

Celina Erke (2005) schrammte mit 0:45,34 über 50m Brust nur knapp an einer Medaille vorbei (Platz 4). Franziska Möller wurde trotz deutlicher Verbesserung auf der gleichen Strecke mit 0:47,47 Fünfte. 

Kommentar schreiben

/component/jcomments/captcha/12742.html
Aktualisieren

Registriere dich für unseren Newsletter - alle drei Tage neu!
/component/acymailing/captcha.html?acyformname=formAcymailing46321&val=3540 
Copyright © 2018 Gießener SV Schwimmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.